Zerstörungsfreie Zustandsbewertung von Stahlbetonbauten mit modernsten Verfahren

Dieses Seminar findet statt am:

  • 11.04.2024, 09:0013:30 UhrDauer: 270 Minuten

235,62

Enthält 19% MwSt.
Artikelnummer: 281137419832 Kategorie:

Beschreibung

Das Baugeschehen bietet fortlaufend neue Entwicklungen bei der Planung und Ausführung. Bauwerke werden leistungsfähiger und komplexer. Beton ist der am häufigsten verwendete Baustoff und bei fehlerfreier Ausführung besonders dauerhaft. Es gibt jedoch verschiedene innere und äußere Einflüsse, die die Beständigkeit von Beton und speziell von stahlbewehrtem Beton beeinträchtigen können.

Im ersten Block werden neben der zerstörungsfreien Kontrolle des Materials im fertigen Bauwerk besonders die Aspekte und Vorgehensweise der zerstörungsfreien Zustandsbewertung von Stahlbetonbauteilen mit modernsten Prüfverfahren vorgestellt. Dies sind zum einen die quantitativen Methoden, wie die Bestimmung von Rückprallwerten oder die Betondeckungsmessung sowohl im Neubau als auch im Bestand. Des Weiteren werden die Möglichkeiten der Potentialfeldmessung zum Auffinden und zur Bewertung aktiver Bewehrungskorrosion behandelt.

Der zweite Block beschäftigt sich hauptsächlich mit den bildgebenden Verfahren, wie dem Radar- und dem Ultraschallverfahren sowie der Radiographie zur Beurteilung des Zustandes von Stahlbetonbauteilen. Diese Verfahren ermöglichen eine zerstörungsfreie Darstellung des Bauteilinnern, z.B. von Bauteilquerschnitten für die Rekonstruktion von Bestandsplänen oder auch für schadfreies Bohren durch massive Bauteile.

Alle vorgestellten Prüfverfahren ermöglichen eine sehr präzise und zerstörungsfreie Einschätzung der Bauteilqualität.

Zielgruppen

Dieses Web-Seminar richtet sich an Verantwortliche in der Bauüberwachung, in der Baustoffprüfung, in der Gebäudeerhaltung, aus Planungsbüros und auch an Prüfingenieure. Hinsichtlich der Auswertung und Deutung von Prüfergebnissen ist die Veranstaltung jedoch ebenso für Sachverständige und Gutachter relevant, die das erworbene Wissen für ihre tägliche Arbeit nutzen können.

Programm:

09:00 Uhr

Begrüßung. Einführung in das Thema

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Peter Schermuly, InformationsZentrum Beton GmbH

09:10 Uhr

Ermittlung von Rückprallwerten an Betonbauwerken

– Durchführung der Rückprallhammerprüfung nach DIN EN 12504-2

– Bewertung der Ergebnisse nach DIN EN 13791

Dipl.-Ing. Michaela Biscoping, InformationsZentrum Beton GmbH

09:50 Uhr

Diskussion

09:55 Uhr

Pause

Block 1 – Quantitative Prüfverfahren

10:05 Uhr

Messung der Betondeckung im Bestand und im Neubau

– Im Bestand: Ermittlung der vorhandenen Betondeckung

(insbesondere Brandschutz)

– Im Neubau: Qualitätssicherung, Nachweis Einhaltung von Cmin

Möglichkeiten der Potentialfeldmessung

– Auffinden aktiver Korrosion in Bestandsbauwerken

Dr.-Ing. Sebastian Schulze, hupfer ingenieure / bauray GmbH, Hamburg

11:00 Uhr

Diskussion

11:05 Uhr

Pause

Block 2 – Qualitative, bzw. bildgebende Prüfverfahren

11:15 Uhr

Das Radarverfahren für die bildgebende Darstellung

und Beurteilung von Stahlbetonbauteilen

– Einleitung, Grundlagen, Einflüsse

– Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Dr.-Ing. Sebastian Schulze, hupfer ingenieure / bauray GmbH, Hamburg

11:40 Uhr

Diskussion

11:45 Uhr

Pause

12:00 Uhr

Das Ultraschallverfahren für die bildgebende Darstellung

und Beurteilung von Stahlbetonbauteilen

– Einleitung, Grundlagen, Einflüsse, Unterschiede zum Radarverfahren

– Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Dr.-Ing. Sebastian Schulze, hupfer ingenieure / bauray GmbH, Hamburg

Radiographie im Bauwesen

– Einleitung, Grundlagen, Einflüsse

– Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Dr.-Ing. Sebastian Schulze, hupfer ingenieure / bauray GmbH, Hamburg

13:00 Uhr bis ca. 13:15 Uhr

Fragen, Auswertungen, weitere Informationen

Dipl.-Wirt.-Ing. Peter Schermuly, InformationsZentrum Beton GmbH

Web-Seminar-Unterlagen:

Sie erhalten einen Tag vor dem Web-Seminar zusammen mit einer Erinnerungsmail Ihre Skripte und Unterlagen als PDF-Dokument zugesandt.

Anerkennung Kammern:

Die Anerkennung der Veranstaltung bei Architekten- und Ingenieurkammern haben wir beantragt. Sobald diese erfolgt sind, werden wir sie auf unserer Homepage veröffentlichen.

Voraussetzung für den Erhalt einer Teilnahmebescheinigung ist Ihre Anwesenheit während des gesamten Web-Seminars.

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme am Web-Seminar kostet 235,62 € inkl. MwSt.

Bitte überweisen Sie den Betrag erst nach Erhalt Ihrer persönlichen Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer auf unser Konto. Bei einer Nichtteilnahme am Web-Seminar wird dennoch die gesamte Kostenbeteiligung fällig.

Eine Abmeldung mit Rückerstattung des Teilnahmebeitrags ist bis spätestens 3 Tage vor dem Web-Seminar und ausschließlich schriftlich per E-Mail möglich.

Anmeldeschluss ist der 9. April 2024

Hinweis:

Bei der angebotenen Veranstaltung handelt es sich um ein Web-Seminar (Online-Kurs) mit begrenzter Teilnehmerzahl.

Wir bitten deshalb um frühzeitige Anmeldung. Wichtige Fragen zu unseren Web-Seminaren, deren Ablauf und technischen Voraussetzungen finden Sie in den FAQ.

Veranstalter:

InformationsZentrum Beton GmbH

Organisation:

Büro Beckum

Telefon 02521/8730-0

E-Mail: beckum@beton.org

Seminar-Termine

Dieses Seminar findet statt am:

  • 11.04.2024, 09:0013:30 UhrDauer: 270 Minuten